logo website R.otten.s
Punk-Bands
Die Geschichte des Punks Punk Literatur Autor Rottens Z.Blanck

Wreckless Eric

Lurkers Schriftzug
(Wreckless) Eric Goulden gehört zu den schillernden Figuren der beginnenden Punkbewegung, obwohl seine Songs eher an die Kinks erinnern als an die Pistols...  Ihm gerecht zu werden, hieß die Zeit 20 Jahre zurückzudrehen, was natürlich nicht geht. Er schaffte nie den großen Durchbruch, doch noch heute besitzt er eine treue  Fangemeinde. Ende des Jahres ´76 sandte Eric ein Band im Briefumschlag an die Stiff Records, mit der Bemerkung: "I´m the sort of ****  who sends tapes to record companies". (Keine Ahnung welches schlimme Wort sich hinter den **** verbirgt, Eric hatte es auf jeden Fall ausgeschrieben.) Irgend etwas schien dem Stiff-Boss an der Bewerbung zu gefallen. Eric bekam seinen Plattenvertrag und er sollte mit Elvis Costello ein Album herausbringen - jeder eine Seite mit  7 Songs. Daraus wurde nichts, da Costello mit einer Menge mehr Material ankam.
Eric

Zur selben Zeit nahm Wreckless Eric seine Debut-Single "Whole Wide World" auf, die ein achtbaren Erfolg in der Punkszene hatte. Nick Lowe produziert und spielte fast alle Instrumente auf der Single.  Im Herbst ´77  ging Eric als ein Part mit Lowe, Castello, Ian Dury und Larry Wallis auf die "Stiff Live Stiffs" Tour. Diese und auch die anschließende Tour festigte mehr seinen Ruf als hemmungsloser Säufer als den des begnadeten Sängers.
1978 erschien sein erstes Album "Wreckless Eric", nachdem eine von Ian Dury produziert EP wegen der schlechten Aufnahmequalität(?) erst gar nicht von Stiff veröffentlicht wurde. Die LP kam unter den Top 50 der UK-Charts. Noch im gleichen Jahr folgte das 2. Album "The Wonderful World Of Wreckless Eric", obwohl es viel ausgereifter war und mit "Veronica" !mein Favorit!, "Take The Cash", "I Wish It Would Rain" wirklich gute Songs hatte, war es kommerziell gesehen ein Flop - dank auch der unprofessionellen Vermarktung. Auch Eric´s Versuch mit den Singles "Hit And Miss Judy" (1978) und "A Pop Song" (1980) sich der gängigen Popmusik zu nähern, brachte nicht den erhofften Durchbruch. 1980 erschien das Doppelalbum "Big Smash", eine Kombination aus "Best Of" (eine LP) und neuen Songs. Doch der Mißerfolg blieb ihm treu, frustiert wandte er sich für die nächsten fünf Jahre von dem Musikgeschäft ab. Was dann folgte, ist auf seiner Homepage nachzulesen...