logo website R.otten.s
Punk-Bands
Die Geschichte des Punks Punk Literatur Autor Rottens Z.Blanck

 

Cock Sparrer
1972 gründeten die leidenschaftlichen West Ham United-Anhänger Steve Bruce (Drums), Mick Beaufoy (Gitarre), Steve Burgess (Bass) und Collin McFaull (Gesang) die Cock Sparrer. Später stieg noch Garrie Lammin als Rhythmusgitarrist ein, die einzige Position die während des Bestehens der Band öfter wechselte. Wie viele der Punk-Bands der ersten Stunde coverten sie R&B-Gruppen (Small Faces, Stones, etc.) der frühen 60-er Jahre. 1977 auf dem Höhepunkt der Punkbewegung erhielten sie einen Vertrag bei Decca. Ihre erste Single "Running Roit" dümpelte auf den unteren Plätzen der Charts herum. Auch ihrer 2.Single - eine Coverversion des Stones-Hits "We love you" - erging es nicht viel besser. Irgendwie wollte sich der Erfolg nicht einstellen und es folgten einige Jahre der Untätigkeit, ohne dass sich die Band jedoch auflöste. Anfang der 80-er keimte die Oi!-Bewegung auf und Cock Sparrer meldeten sich mit dem Song "Sunday Stripper" (erschienen auf einem Oi!-Sampler) zurück. 1982 erschien ihre 3.Single - der spätere Kultsong - "England belongs to me". 83/84 folgten zwei Alben "Shock Troops" und "Running Roit in '84" bevor sie wieder eine längere Schaffenspause einlegten. Im Londoner Astoria kam es 1992 zu einem Reunion-Konzert und etwas später veröffentlichten sie ein neues Album "Guilty as Charged". Seit dem gingen die Cock Sparrer immer wieder auf Tour und gelten inzwischen als Legende der Oi!-Bewegung.